Männerhort

Alltagsbericht

alpha nova > News > Männerhort

Wohnen mit Freunden

Josef Buchsteiner und Martin Pfeiler sind Freunde und wohnen zusammen, was gut klappt. Uneinig ist man sich nur bei einer Sache: dem Kaffee. Aber auch da gibt es eine Lösung.

Ein Haus an einer Kreuzung in Graz-Straßgang. Eine kleine Bäckerei im Erdgeschoss, ein Supermarkt gegenüber und die Straßenbahn-Haltestelle in Fußnähe. Die Wohnung liegt im ersten Stock, Josef Buchsteiner öffnet die Tür und bittet an den Küchentisch. Bevor er die Wassergläser hinstellt, muss er dafür Platz schaffen. Denn sein Wohnkollege Martin Pfeiler hat ein ausbreitendes Hobby: „Er liebt Puzzles mit vielen Teilen“, erklärt Josef Buchsteiner und räumt die vielen Klebstoff-Flaschen weg. Ein fertiges Puzzlebild hängt über dem Tisch. Im Rahmen klemmt eine Postkarte: Erfolg macht sexy – so steht es drauf.

Wird schon klappen, haben wir uns gedacht.

Ein Erfolg ist auch die Wohngemeinschaft der beiden Männer: „Als Martin mich fragte, ob ich mit ihm zusammenziehen will, habe ich sofort zugesagt. Wir schon klappen, haben wir uns gedacht.“ Davor lebten sie in einer Integrierten Wohngemeinschaft. „Das war okay. Aber es ist mir lieber, wenn es ruhiger ist. Hier sind wir nur zu zweit, das passt besser.“ Zu zweit verbringen sie auch ihre Freizeit. „Abends sitzen wir meistens vor dem Fernseher“, sagt Josef Buchsteiner. „Martin hat viele DVDs und macht mich ständig auf neue Actionfilme neugierig.“ Kochen tun die Freunde manchmal auch gemeinsam. „Lasagne ist unser Lieblingsessen.“ Nur beim Kaffee sind sie sich uneinig. Trinken tun sie ihn beide gern, aber kommen tut er aus zwei verschiedenen Maschinen – so lebt jeder seinen Geschmack und der Wohnungsfriede ist gesichert.

Wird schon klappen,
haben wir uns gedacht.

Ein Erfolg ist auch die Wohngemeinschaft der beiden Männer: „Als Martin mich fragte, ob ich mit ihm zusammenziehen will, habe ich sofort zugesagt. Wir schon klappen, haben wir uns gedacht.“ Davor lebten sie in einer Integrierten Wohngemeinschaft. „Das war okay. Aber es ist mir lieber, wenn es ruhiger ist. Hier sind wir nur zu zweit, das passt besser.“ Zu zweit verbringen sie auch ihre Freizeit. „Abends sitzen wir meistens vor dem Fernseher“, sagt Josef Buchsteiner. „Martin hat viele DVDs und macht mich ständig auf einen neuen Actionfilm neugierig.“ Kochen tun die Freunde manchmal auch gemeinsam. „Lasagne ist unser Lieblingsessen.“ Nur beim Kaffee sind sie sich uneinig. Trinken tun sie ihn beide gern, aber kommen tut er aus verschiedenen Maschinen – so lebt jeder seinen Geschmack und der Wohnungsfriede ist gesichert.

Gemeinsam ist man weniger allein.